slogan_bot-b
Leiste-H-01
IBC-Wahl-Logo-16-10cklein

________________________________________________________________

Hurra, Kompaktmasten sind die L├Âsung!

Steuerzahler tragen Investitionsrisiko

HFB-18-06-29

___________________________________________

 

 

Umweltschonender Offshore-Strom muss von der Nordsee in den S├╝den der Republik. Somit soll der Transport gr├Â├čtenteils ├╝ber gigantische Stromleitungen erfolgen. Die B├╝rger, die dann in unmittelbarer N├Ąhe zu den Stromleitungen leben m├╝ssen, sind nicht erfreut. Am Ende wird ihr Lebensraum von einer Abwertung betroffen sein, ihr Eigenheim einer unausweichlichen Wertminderung ausgesetzt sein und ihr Lebensgef├╝hl ein Schlag ins Gesicht sp├╝ren. Die Proteste formieren sich.

MEV-Kompaktmasten-Breher-18-01b

Trotz aller Proteste: Eine unterirdische Trassenf├╝hrung scheint vom Tisch, weil angeblich zu teuer. Das ist bitter. Windkraftanlagen in der Nordsee und eine gro├če Zahl von V├Âgeln f├Ąllt von Himmel. Jeden Tag! Strommasten mit ann├Ąhernd 70 Metern Breite durchschneiden das Land. Drachensteigen verboten? Ja; selbstverst├Ąndlich! Schlie├člich soll die Natur gerettet werden.

Das alles hat die Politik dem Unternehmen Tennet ├╝berlassen. Gegen letzteren richten sich die Proteste. Die Verantwortlichen der Politik sind fein raus. Im Rahmen der Privatisierung haben sie es schlie├člich beschlossen, raus zu sein. Um diesen Trugbild der Verantwortungslosigkeit weiter auf die Spr├╝nge zu helfen, melden sich hier und da ihre Vertreter zu Wort und bieten Hilfe zur ÔÇ×Schmerzlinderung“ an. Die mitf├╝hlende Kernbotschaft lautet stets: Das Vorhaben ist irrsinnig. Mit der geplanten Trassenf├╝hrung und den gigantischen Stromleitungen ├╝ber der Erde haben wir ├╝berhaupt nichts zu tun. Wir helfen, wo wir k├Ânnen. Was nicht gesagt wird: Am Ende muss der Steuerzahler f├╝r die Mehrkosten geradestehen. Er allein tr├Ągt das Investitionsrisiko f├╝r Tennet, nicht das Unternehmen selbst. Warum dann nicht gleich Erdverkabelung?

Und weil die neuste Generation der Bundesabgeordneten von der damaligen Weichenstellung zur Privatisierung keine blassen Schimmer zu haben scheint, sei es wie es ist: Gott hat Welt geschaffen, Tennet die Stromtrasse geplant und die Menschen m├╝ssen –bis auf ein paar Erleichterungen- leiden. Der Wert ihres Lebensraums wird zerst├Ârt.

Die betroffenen Anlieger werden unter Druck gesetzt. Die Strommasten gehen in die H├Âhe anstatt in die Breite. Von ÔÇ×Vollwand-Kompaktmasten“ ist die Rede. Und weil die Druckminderung eine erl├Âsende Botschaft sein soll, wird sie von der CDU-Bundestagsabgeordneten als super Erfolg verkauft. Der eine oder andere mag┬┤s glauben, aber der M├Ąrchenonkel selbst wird doch wohl wirklich Erfreulicheres zu berichten haben.

____________________________

Quelle

    - (1) MEV, 23.06.18